Reisefieber

Musikalische Revue mit den Hits der 60er

von Daniel Pascal

 

Am Grab von Onkel Hermann entwerfen Mutter Klara, Nährvater Joseph und ihre gemeinsame Tochter Agathe einen furiosen Zukunftsplan. Das Erbe des Onkels, ein kleines Reisebüro, soll endlich den ersehnten Reichtum bringen! Leider entpuppt sich die erhoffte „Goldgrube“ als ein heruntergekommenes Etablissement. Es hat die letzten Jahrzehnte im Dornröschenschlaf verbracht. Spinnweben überall und keine Spur von Neckermannscher Erfolgssträhne!

 

Aber: „Hoffnung ist doch immer!“ und so stürzt sich die Familie mitsamt dem mitvererbten Faktotum Molly und dem hilfreichen Fabius voller Tatendrang und Enthusiasmus, singend und tanzend, in ihre Arbeit…In diesem heiter-wehmütigen, clownesken Stück geht nicht nur eine „Träne auf Reisen“, und die „Mimi ohne Krimi nie ins Bett“, hier liegt „Kalkutta natürlich am Ganges“, es erklingt „Azzurro“ und die „Liebe ist ein seltsames Spiel“, und „Immer, immer wieder geht die Sonne auf“, weil einen das „Fever“ so richtig gepackt hat. Rund 30 Hits der 60er leben auf und nähren die Sehnsucht nach einer besseren Welt.

 

Inszenierung: Daniel Pascal
Musikalische Leitung: Andreas Neubauer
Bühne: Konstantin Jenny
Kostüme: Marion Bachinger

 

Mit:

Ursula Ruhs, Julia Frisch, Gabriele Heis, Wilfried Steiner, Markus Neugebauer und Daniel Pascal

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.